Das Wort des Önologen - Pinot Noir Clos de la Couta, Vex 2015

par Delphine Riand-Dubuis Aktualität

Das Wort des Önologen - Pinot Noir Clos de la Couta, Vex 2015

Der Pinot Noir ist für den Önologen das, was das Hauptwerk einer Ausstellung für den Künstler ist. Eine ständige Suche nach Eleganz, Finesse, Ausdruck von Terroir, aber auch von demjenigen, der den Wein macht.
Durch ihn hofft man zu berühren…
So präsentiert sich der 2015er, der auf den 2013er folgt, von dieser jungen auf 500 bis 700m ü. M. eingebetteten Parzelle am Waldrand mit stolzem Blick auf das rechte Ufer.
Und warum sollte er erröten?
Dieser 2015er kleidet sich in Rubinrot mit Reflexen von altenmodischen Dachziegeln. In der Nase zeichnen sich rasch Aromen von roten Beeren wie Johannisbeeren und Brombeeren ab, um danach Noten von Gewürznelken, Pfeffer sowie einen verhaltenen Duft von wertvollem Hartholz zu entfalten, der vom 16monatigen Ausbau in Eichenfässern kommt.
Im Mund zeigt sich Frische und Finesse. Der erste Eindruck ist Lebhaftigkeit und Geschmeidigkeit, die sogleich einer vollkommenen Harmonie der Tannine weicht, was seiner Jugend und dem Holz der Fässer geschuldet ist.
Diese Verschmelzung erreicht man durch eine erste Gärung in offenen Eichenfässern. Da wird das Traubengut sorgfältig ein bis zweimal am Tag bearbeitet – unter dem ernsten und neugierigen Blick des Kellermeisters.
Der Abgang seinerseits ist lang, elegant und kräftig. Er schickt sie auf eine imaginäre Reise und, ich bin mir sicher, macht Ihnen Lust, diese einzigartige, am Berg aufgehängte Parzelle zu entdecken.